Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Alle Beiträge der Kategorie Nachrichten

Nachrichten  |  Religion  |  Kultur  |  Jugend

« Zurück

»Das gibt es nur in Israel: Ein ganz normales Land. Aber nur fast«

Freitag, den 21. Februar 2020

Buchpräsentation und Vortrag mit Ben Segenreich im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit

Donnerstag, 12. März 2020, 19 Uhr Weiterlesen »

„Jüdisches Leben in Ost und West nach 1945“

Donnerstag, den 6. Februar 2020

Sonntag, 16. Februar, 17 Uhr

Die DDR, der selbsternannte „antifaschistische deutsche Staat“, wollte nach außen als der bessere deutsche Staat gelten, war jedoch wie der gesamte Ostblock antijüdisch. Die sozialistische Variante des Antisemitismus war der Antizionismus. Es gab so gut wie kein sichtbares jüdisches Leben in der DDR, die wenigen kleinen Gemeinden führten ein Schattendasein, eine Verantwortung für die NS-Zeit wurde abgelehnt. In der Bundesrepublik verlief der Wiederaufbau jüdischer Gemeinden langsam, doch stetig. Erst Ende der 1970er Jahre begann mit der Ausstrahlung der gleichnamigen Fernsehserie eine breite Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Nach dem Ende des Kalten Krieges floh eine große Zahl von Juden vor dem Antisemitismus in der ehemaligen UdSSR und vergrößerte die jüdische Gemeinschaft im wiedervereinigten Deutschland. Weiterlesen »

Jüdische Filmtage: »Crescendo« #makemusicnotwar

Mittwoch, den 5. Februar 2020

Film und Gespräch

Drama, Spielfilm
Deutschland, 102 Min., Originalsprache: Deutsch (Dialoge in Englisch, Hebräisch, Arabisch mit dt. UT)

Link zum Trailer

Samstag, 15. Februar, 19:30 Uhr Weiterlesen »

Jüdische Filmtage: »Flimmerkammer #6 – Jüdisches Kinovarieté«

Mittwoch, den 5. Februar 2020

Wochenschau
Neukomposition: Josef Piras

Max Davidson Comedy: Call of the Cuckoo (USA, 1927)
Regie: Clyde Bruckmann
Neukomposition: Dominik Giesriegl

Die Puppe (DE, 1919)
Regie: Ernst Lubitsch
Musik: Martin Smolka (2010)

Varieté-Nummern zwischen den Filmen

Jewish Chamber Orchestra Munich
Dirigent
: Daniel Grossmann
Durch den Abend führt Zeynep Bozbay.

Dienstag, 11. Februar, 20:30 Uhr Weiterlesen »

Matinée zur Wahl mit OB-Kandidaten

Freitag, den 31. Januar 2020

Am 15. März finden in Bayern die Kommunalwahlen statt; in München wird neben dem Stadtrat auch ein neuer Oberbürgermeister bzw. eine neue Oberbürgermeisterin gewählt. Aus diesem Grund haben wir die Kandidatinnen und Kandidaten für dieses Amt aus den Reihen der demokratischen Parteien gebeten, in unserer Gemeinde ihre Ideen für unsere Stadt und speziell für das jüdische Leben in München vorzustellen.

Die Matinée wird am Sonntag, den 9. Februar 2020, um 11 Uhr im Hubert-Burda-Saal des Gemeindezentrums stattfinden.

Wir begrüßen:

  • Kristina Frank, OB-Kandidatin der CSU
  • Katrin Habenschaden, OB-Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen
  • Prof. Dr. Jörg Hoffmann, OB-Kandidat der FDP
  • Hans-Peter Mehling, OB-Kandidat der Freien Wähler sowie
  • Christian Vorländer, Stv. Vorsitzender der SPD-Fraktion im Münchner Stadtrat in Vertretung für Oberbürgermeister Dieter Reiter

Im Anschluss an die Veranstaltung sind Sie herzlich zu einem Stehempfang eingeladen.

Wir bitten um Anmeldung an anmeldung@ikg-m.de.

Jüdische Filmtage: »Die vorletzte Freiheit – Landschaften des Otto Dov Kulka«

Mittwoch, den 29. Januar 2020

Film und Gespräch

Dokumentarfilm

Deutschland, Tschechien 2018, 65 Min. dt. / hebr. / tschech. OF mit dt. Untertiteln
Link zum Trailer

Donnerstag, 6. Februar, 19 Uhr Weiterlesen »

Jüdische Filmtage »Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein«

Dienstag, den 28. Januar 2020

Spielfilm

Österreich 2019, 134 Min.
Link zum Trailer

Sonntag, 2. Februar, 17 Uhr Weiterlesen »

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz – Knobloch: „‚Nie wieder‘ ist Bewährungsprobe für Demokratie“

Montag, den 27. Januar 2020

München/Oświęcim, 27.1.2020. Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Dr. h.c. Charlotte Knobloch, nimmt am heutigen Montag in Oświęcim an den Gedenkfeierlichkeiten zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau teil. Hierzu erklärte sie: „Fast ein ganzes Menschenleben nach der Befreiung von Auschwitz bedroht das Vergessen uns heute wie nie zuvor. Die Erinnerung an die NS-Zeit verblasst immer mehr, Orte wie Auschwitz werden zu schrecklichen Fußnoten der Geschichte. Das ist ein Trend, der mich aufs Äußerste besorgt – gerade angesichts eines wiederaufflammenden Antisemitismus in Europa und besonders auch in Deutschland.“ Weiterlesen »

Jüdische Filmtage: »Ein Abend für Beyle Schaechter-Gottesman«

Samstag, den 21. Dezember 2019

Film und Konzert

Dokumentarfilm: »BEYLE: The Artist and Her Legacy«

Regie: Liz Walber, Christa Whitney
Produzenten
: Robin und Danny Greenspun
Cinematographie
: Christa Whitney, Heather Daniles Pusey, Amanda Lundquist, Liz Walber
Color & Sound Mix
: Rikk Desgres
Mitwirkende
: Beyle Schaechter-Gottesman, Itzik Gottesman, Gitl Schaechter-Viswanath, Rukhl Schaechter, Esther Gottesman, Asya Vaisman-Schulman
USA, 2019, jidd. / engl. OF mit engl. Untertiteln
Link zum Trailer

Dienstag, 28. Januar, 19 Uhr Weiterlesen »

Jüdische Filmtage: »Refugee Lullaby«

Freitag, den 20. Dezember 2019

Film und Gespräch

Dokumentarfilm

Regie/Buch/Schnitt: Ronit Kerstner
Produktion: WILDart Film
Koproduktion: Ronit Kerstner Productions
Kamera: Shalom Rufeisen, Jerzy Palacz
Musik: Hans Breuer
Originalton: Johannes Bültermann, David Almeida-Ribeiro, Nora Czamler
Mitwirkende: Hans Breuer, Verena Krausneker, Mingo Georgi, Louis Georgi, Rosa Georgi, Efe Turumtay, Nikola Zaric
Österreich, Israel 2019, 73 Min., engl. / dt. / jidd. OF mit dt. Untertiteln
Link zum Trailer

Donnerstag, 30. Januar, 19 Uhr Weiterlesen »

« Vorherige Einträge

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Do. 12.03.2020 | 16. Adar 5780

Kulturzentrum

»Das gibt es nur in Israel: Ein ganz normales Land. Aber nur fast«

Beginn 19:00

Buchpräsentation und Vortrag mit Ben Segenreich im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit

Donnerstag, 12. März 2020, 19 Uhr Weiterlesen »

Di. 24.03.2020 | 28. Adar 5780

Kulturzentrum

»Die Geschichte einer beispiellosen Rettungsaktion – wie es zu Schindlers Liste kam«

Beginn 19:00

Buchpräsentation und Gespräch im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Dienstag, 24. März 2020, 19 Uhr Weiterlesen »

Mo. 20.04.2020 | 26. Nissan 5780

Kulturzentrum

Gedenkstunde der IKG zum 77. Jahrestag des Aufstandes im Warschauer Ghetto und 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager

Beginn 18:30

Montag, 20. April 2020, 18:30 Uhr
Zum Jom HaSchoah
Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de