Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Öffentliche Führungen

Die öffentlichen Führungen richten sich an Einzelpersonen, Familien oder kleinere Gruppen bis maximal 10 Personen.

Termine für öffentliche Führungen in den nächsten Wochen finden Sie demnächst an dieser Stelle.

 

Anmeldung:

  • Bitte teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten sowie die Vor- und Zunamen aller teilnehmenden Personen mit.
  • Bitte berücksichtigen Sie, dass für eine Anmeldung ein organisatorischer Vorlauf von mindestens 10 Tagen benötigt wird.
  • Die Teilnehmer einer Führung werden gebeten, für die Sicherheitskontrolle bereits 15 Minuten vor Beginn der Führung bei uns einzutreffen.

Kosten: 5,00 Euro pro Person

Kontakt:
E-Mail: empfang@ikg-m.de
Telefon +49 (0)89 20 24 00-100

 

Gruppenführungen

Die Gruppenführungen richten sich an Gruppen ab einer Größe von 10 Personen.

Mögliche Termine:
montags – donnerstags um 12:00 Uhr sowie auf Anfrage
sonntags auf Anfrage

Anmeldung:

  • Bitte teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten, den Namen Ihrer Institution, die voraussichtliche Teilnehmerzahl und Ihre Wunschtermine mit.
  • Bitte berücksichtigen Sie, dass für eine Anmeldung ein organisatorischer Vorlauf von mindestens 10 Tagen benötigt wird.
  • Die Teilnehmer einer Führung werden gebeten, für die Sicherheitskontrolle bereits 15 Minuten vor Beginn der Führung bei uns einzutreffen.

Kosten: 5,00 Euro pro Person

Kontakt:
E-Mail: events@ikg-m.de
Telefon +49 (0)89 20 24 00-117

 

Führungen für Schulklassen

Die Kultusgemeinde bietet jährlich zahlreiche Sonderführungen für Schulklassen ab der 6. Jahrgangsstufe an.

AKTUELLER HINWEIS:

Die Vermittlung von Wissen über das Judentum gerade für junge Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb freuen wir uns über das große Interesse, das an Führungen für Schulklassen besteht. Allerdings ist die Nachfrage so groß, dass wir bereits für die nächsten Monate ausgebucht sind und in diesem Schuljahr leider keinen Besuch in der Synagoge mehr ermöglichen können.
Interessenten bitten wir deshalb höflich, sich zu Beginn des neuen Schuljahres 2024/2025 bei uns zu melden.

Jede Schulgruppe muss von mindestens vier erwachsenen Personen (z.B. Lehrkräfte, Eltern, volljährige Geschwister oder Freunde) begleitet werden.

Anmeldung:

Bitte teilen Sie uns folgende Informationen mit:

  1. Name und Anschrift der Schule
  2. Jahrgangsstufe (Schüler werden erst ab der 6. Klasse geführt)
  3. Teilnehmerzahl (jede Schulführung ist auf 40 Personen begrenzt)
  4. Kontaktdaten der verantwortlichen Lehrkraft
  5. gegebenenfalls bevorzugter Wochentag

Kosten: 70,00 Euro pro Führung

Kontakt:
E-Mail: events@ikg-m.de
Telefon +49 (0)89 20 24 00-117

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.

 

Allgemeine Hinweise

  • Eine unangemeldete Besichtigung oder eine Besichtigung ohne unser Personal können wir Ihnen aufgrund unserer Sicherheitsbestimmungen leider nicht anbieten. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Wir bitten unsere Gäste, einen Lichtbildausweis mitzubringen.
  • Herren bitten wir, in der Synagoge eine Kopfbedeckung zu tragen.
  • Während der bayerischen Schulferien werden keine Führungen angeboten.

 

Lage und Adresse

St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München.

Der St.-Jakobs-Platz befindet sich nur wenige Gehminuten entfernt von den MVG-Haltestellen Marienplatz oder Sendlinger Tor.

Treffpunkt für Führungen: Eingang zum Gemeindezentrum der Israelitischen Kultusgemeinde.

 


Größere Kartenansicht

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Mi. 19.06.2024 | 13. Siwan 5784

Kultur

Moses Mendelssohn, Gotthold Ephraim Lessing, Immanuel Kant und die Erziehung des Menschengeschlechts

Beginn 19:00

Vortrag von R. Prof. emer. Dr. Dr. h.c. Daniel Krochmalnik
Ein Beitrag der Reihe „Die Umkehr des Denkens. 300 Jahre Immanuel Kant“

Mittwoch, 19. Juni 2024, 19 Uhr

Anfang der 80er Jahre des 18. Jahrhunderts erscheinen in dichter Folge drei grundlegende Texte: „Die Erziehung des Menschengeschlechts“ von Gotthold Ephraim Lessing (1780), „Jerusalem oder Religiöse Macht und Judentum“ von Moses Mendelssohn (1783) und „Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht“ von Immanuel Kant (1784). Darin behandelt das Dreigestirn der deutschen Aufklärung das Problem des Fortschritts der Menschheit. Lessing ist davon überzeugt, Mendelssohn ist skeptisch, Kant formuliert die Bedingungen der Möglichkeit. Die Verfasser nehmen auch Bezug aufeinander und ihr kontroverses Gespräch ist für die Geschichtsphilosophie bis heute von grundlegender Bedeutung. Weiterlesen »

Mi. 26.06.2024 | 20. Siwan 5784

Kultur

„Was habe ich mit Juden gemeinsam?“ – Franz Kafkas Identitäten

Beginn 19:00

Reiner Stach in Zwiesprache mit Franz Kafka
Ein Beitrag zum 100. Todestag von Franz Kafka (1883 – 1924)

Mittwoch, 26. Juni 2024, 19 Uhr

Kafkas Werke beschreiben eine Welt, in der nichts verlässlich ist, in der sich Ordnung immerzu auflöst und das Vertrauteste plötzlich fremd werden kann. Wir wissen heute, dass dies keine Vision war, sondern gelebte Erfahrung. Kafka wuchs auf in einem Spannungsfeld zwischen Deutschen und Tschechen, zwischen orthodoxem, liberalem und zionistisch gesinntem Judentum, in dem die Frage der Identität fortwährend neu verhandelt wurde. Hinzu trat eine unglückliche familiäre Konstellation, die Kafka in die Rolle eines sozialen Zaungasts drängte. Gibt es überhaupt eine menschliche Gemeinschaft, so fragte er sich, zu der ich im tiefsten Sinn des Wortes „gehöre“? Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: empfang@ikg-m.de