Geschichte

In München gibt es seit mehr als vierzig Jahren eine jüdische Schule. Bis zum Sommer 2007 befand sich diese in einer denkmalgeschützten Villa an der Möhlstraße im Münchener Stadtteil Bogenhausen.

Im September 2007, pünktlich zu Schuljahresbeginn, wurde in den Räumlichkeiten des Gemeindezentrums am St.-Jakobs-Platz unsere neue Schule eröffnet. Seither hat sich die Schülerzahl verdoppelt