Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Religionsunterricht

Eine der wichtigsten Aufgaben der IKG besteht darin, die Kinder mit der jüdischen Religion und Tradition vertraut zu machen. Vom Kindergarten bis zum Abitur und darüber hinaus möchte die Gemeinde die Kinder begleiten, sie unterrichten und ihre Fragen beantworten.

Bereits im Kinergarten und in der Sinai-Grundschule wird der Grundstock für die jüdisch-religiöse Erziehung gelegt. Je nach Altersstufe bietet die Schule zwei bis vier Wochenstunden Religionsunterricht, dazu von der zweiten Klasse an jüdischen Literaturunterricht.

 

Anschaulicher Religionsunterricht als wichtiger pädagogischer Bestandteil.

 

Darauf aufbauend findet an mehreren Münchner Gymnasien jüdischer Religionsunterricht statt. Die Unterrichtszeiten werden vor Beginn des Schuljahres veröffentlicht. Sprechstunden sind nach telefonischer Vereinbarung möglich. Die Eltern haben selbstverständlich die Möglichkeit, im Büro des Leiters des religiösen Erziehungswesens der Kultusgemeinde in die geltenden Lehrpläne Einsicht zu nehmen.

Den zu Beginn des Schuljahres 2009/10 in Kraft getretenen Lehrplan für den Israelitischen Religionsunterricht an Gymnasien erhalten sie hier.

Über den gesetzlichen Rahmen des Religionsunterrichts hinaus bietet die Kultusgemeinde ergänzende Veranstaltungen an.

Kontakt
Weitere Auskünfte erteilt der Leiter des religiösen Erziehungswesens, Marcus Schroll M. A., Telefon +49 (0)89 20 24 00 -487, E-Mail: marcus.schroll@ikg-m.de.

VeranstaltungenÜberblick »

Dezember 2017 | Kislew-Tewet | « »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de