Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Alle Beiträge der Kategorie Kultur

« Zurück

Reden über Gott und die Welt: Ellen Presser im Gespräch mit Ruth Melcer auf IKG LIVE!

Montag, den 13. Juli 2020

Montag, 20. Juli 2020, 19 Uhr auf IKG LIVE! Weiterlesen »

Religiöse Machtkämpfe und die Spaltung der jüdischen Orthodoxie in Europa und Israel

Dienstag, den 30. Juni 2020

Buchvorstellung mit Dr. Daniel Mahla und Prof. Dr. Michael Brenner

Donnerstag, 16. Juli 2020, 19 Uhr auf IKG LIVE!

Weiterlesen »

»Zwiesprache«: Max Czollek über Hirsch Glik

Sonntag, den 28. Juni 2020

Montag, 6. Juli 2020, 19 Uhr auf IKG LIVE!

Mit einer Einführung von Dr. Holger Pils, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Lyrik Kabinett

Weiterlesen »

Eine Liebeserklärung an den israelischen Folkloretanz

Donnerstag, den 18. Juni 2020

Sibylle von Tiedemann (Kulturzentrum der IKG) im Gespräch mit Matti Goldschmidt, Leiter des Israelischen Tanzhauses e.V. und Dozent an der Jüdischen Volkshochschule München

Montag, 29. Juni 2020, 19 Uhr auf IKG LIVE!

Weiterlesen »

Eine Hommage an die jiddische Sprache

Montag, den 15. Juni 2020

Lesung mit Musik
anhand von Texten von Bella Chagall (1895 in Witebsk – 1944 in New York) aus ihrer Autobiographie »Brennende Lichter«.

Donnerstag, 18. Juni 2020, 19 Uhr auf IKG LIVE! Weiterlesen »

»Stress kenne ich nur zu gut« – Gespräch mit Louis Lewitan

Dienstag, den 19. Mai 2020

Ellen Presser im Gespräch mit Louis Lewitan, Psychologe und Stress-Experte

Montag, 25. Mai 2020, 19 Uhr Weiterlesen »

Online-Video: Ellen Presser im Gespräch mit Judith Faessler

Mittwoch, den 4. März 2020

Bitte beachten Sie: Die Buchpräsentation mit Andrea von Treuenfeld muss wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Stattdessen führt Ellen Presser ein Gespräch mit Judith Faessler, der Enkelin von Max Mannheimer sel. A.

Weiterlesen »

„Jüdisches Leben in Ost und West nach 1945“

Donnerstag, den 6. Februar 2020

Sonntag, 16. Februar, 17 Uhr

Die DDR, der selbsternannte „antifaschistische deutsche Staat“, wollte nach außen als der bessere deutsche Staat gelten, war jedoch wie der gesamte Ostblock antijüdisch. Die sozialistische Variante des Antisemitismus war der Antizionismus. Es gab so gut wie kein sichtbares jüdisches Leben in der DDR, die wenigen kleinen Gemeinden führten ein Schattendasein, eine Verantwortung für die NS-Zeit wurde abgelehnt. In der Bundesrepublik verlief der Wiederaufbau jüdischer Gemeinden langsam, doch stetig. Erst Ende der 1970er Jahre begann mit der Ausstrahlung der gleichnamigen Fernsehserie eine breite Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Nach dem Ende des Kalten Krieges floh eine große Zahl von Juden vor dem Antisemitismus in der ehemaligen UdSSR und vergrößerte die jüdische Gemeinschaft im wiedervereinigten Deutschland. Weiterlesen »

Jüdische Filmtage: »Crescendo« #makemusicnotwar

Mittwoch, den 5. Februar 2020

Film und Gespräch

Drama, Spielfilm
Deutschland, 102 Min., Originalsprache: Deutsch (Dialoge in Englisch, Hebräisch, Arabisch mit dt. UT)

Link zum Trailer

Samstag, 15. Februar, 19:30 Uhr Weiterlesen »

Jüdische Filmtage: »Flimmerkammer #6 – Jüdisches Kinovarieté«

Mittwoch, den 5. Februar 2020

Wochenschau
Neukomposition: Josef Piras

Max Davidson Comedy: Call of the Cuckoo (USA, 1927)
Regie: Clyde Bruckmann
Neukomposition: Dominik Giesriegl

Die Puppe (DE, 1919)
Regie: Ernst Lubitsch
Musik: Martin Smolka (2010)

Varieté-Nummern zwischen den Filmen

Jewish Chamber Orchestra Munich
Dirigent
: Daniel Grossmann
Durch den Abend führt Zeynep Bozbay.

Dienstag, 11. Februar, 20:30 Uhr Weiterlesen »

« Vorherige Einträge Nächste Einträge »

VeranstaltungenÜberblick »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: empfang@ikg-m.de