Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Pressemitteilung

« Zurück

14. Juni 2015

Zum Tod von Philipp Mißfelder – Knobloch: „Menschliche Tragödie und großer Verlust für unser Land“

München, 13.7.2015. Mit tiefer Trauer und Erschütterung hat Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, die Nachricht von dem völlig überraschenden Tod des außenpolitischen Sprechers der CDU/CSU im Bundestag, Philipp Mißfelder, aufgenommen. Knobloch: „Ich bin zutiefst bestürzt über den Tod dieses jungen und engagierten Menschen. Mein Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seinen Kindern sowie seiner ganzen Familie.

Philipp Mißfelder hat sich in herausragender Weise für unser Land und unser Wertefundament stark gemacht. Er hat eindrucksvoll vorgelebt, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen und Freiheit und Demokratie selbst und entschlossen in die Hand zu nehmen. Sein besonderes Augenmerk galt der deutsch-israelischen Freundschaft und dem guten transatlantischen Verhältnis. Wie kaum ein Zweiter hat er sich dem Antisemitismus und Israelfeindlichkeit stets wort- und tatkräftig entgegengestellt.

Er war ein besonders verlässlicher und leidenschaftlicher Freund der jüdischen Gemeinschaft. Der Tod dieses bemerkenswerten jungen Mannes ist eine menschliche Tragödie und auch ein großer Verlust für unser Land. Möge sein Denken und Handeln jungen Menschen ein Vorbild sein. Ich verneige mich vor seiner inneren Haltung und seiner – trotz seines jungen Alters – enormen politischen Leistung.“

Alle Beiträge der Kategorie Pressemitteilung ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Sa. 25.11.2017 | 7. Kislew 5778

Literaturhandlung

Péter Nádas: Aufleuchtende Details

Beginn 20:00

Péter Nádas blickt zurück auf ein Leben und die großen Schicksalswendungen unseres Kontinents. Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de