Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Pressemitteilung

« Zurück

9. April 2017

Anschläge in Ägypten | Knobloch: „Widerwärtige antichristliche, menschenverachtende Tat – religiöse Minderheiten müssen im arabischen Raum endlich besser geschützt werden“

München, 9.4.2017. Bei zwei Terroranschlägen auf christliche Kirchen in Ägypten hat es an diesem Palmsonntag viele Tote und Verletzte gegeben. Dazu Charlotte Knobloch in einer ersten Reaktion: „Nach der menschenverachtenden Terrortat am Freitag in Stockholm müssen wir schon wieder viele Tote und Verletzte beklagen, die Opfer der maßlosen Grausamkeit islamistischer Attentäter geworden sind.

Ich bin zuziefst erschüttert und entsetzt über die perfiden Anschläge auf die koptischen Christen in Alexandria und in Tanta. Das ist ein schrecklich trauriger Palmsonntag nicht nur für Ägypten, nicht nur für Christen – sondern für die ganze Welt, für alle Menschen, die sich nach einem friedlichen Miteinander in Freiheit sehnen.

Die islamistischen Terroristen wollen die letzten Christen aus dem mehrheitlich muslimischen Land vertreiben. Dem muss sich die zivilisierte Welt entgegenstellen.

In Ägypten sowie im gesamten arabischen Raum muss die Sicherheit religiöser Minderheiten und das Leben anderer Religionen endlich nachhaltig sichergestellt werden. Die masssive antichristliche Hetze, Diskriminierung und Gewalt darf nicht länger hingenommen werden.“

Alle Beiträge der Kategorie Pressemitteilung ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Sa. 25.11.2017 | 7. Kislew 5778

Literaturhandlung

Péter Nádas: Aufleuchtende Details

Beginn 20:00

Péter Nádas blickt zurück auf ein Leben und die großen Schicksalswendungen unseres Kontinents. Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de