Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Kultur

« Zurück

12. September 2022

Der Olympia-Anschlag von 1972 – Warum noch immer Fragen offen sind

Vortrag von Dr. Wolfgang Kraushaar zum 50. Jahrestag des Olympia-Attentates
Sonntag, 18. September 2022, 11 Uhr

Vor 50 Jahren, am 5. September 1972, nahmen palästinensische Terroristen bei den Olympischen Spielen in München elf israelische Sportler als Geiseln. Sie überlebten den Terrorakt nicht. Dass alles schiefging, was nur schiefgehen konnte, lag vor allem an dem Willen, sich von der Nazi-Olympiade 1936 in Berlin abzugrenzen und sich heiter-ungezwungen zu präsentieren. Mangelhafter Polizeischutz erleichterte den Überfall. Warum aber misslang der Versuch der Geiselbefreiung? Warum ist das Versagen der Behörden 50 Jahre danach immer noch nicht vollständig aufgeklärt?

Der Politologe Dr. Wolfgang Kraushaar veröffentlichte 2013 die Studie „‚Wann endlich beginnt bei Euch der Kampf gegen die heilige Kuh Israel?‘ München 1970: über die antisemitischen Wurzeln des deutschen Terrorismus“.

Wolfgang Kraushaar. Foto: Studioline Photography

Der Eintritt ist frei. Anmeldung erwünscht per Telefon (089) 697 34 79 oder muenchen@digev.de.

Veranstalter: Deutsch-Israelische Gesellschaft e. V., AG München und Kulturzentrum der IKG München und Oberbayern.

Veranstaltungsort: Seidlvilla, Nikolaiplatz 1B, 80802 München, mit FFP2-Maskenpflicht

Alle Beiträge der Kategorie Kultur ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

Oktober 2022 | Tischri-Cheschwan | « »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: empfang@ikg-m.de