Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Nachrichten

« Zurück

19. April 2021

Charlotte Knobloch zum bayerischen Verfassungsschutzbericht 2020: „Erschreckende Angriffe auf offene Gesellschaft“

München, 19.4.2021.  Innenminister Herrmann hat am heutigen Montag den Bericht des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz für das Jahr 2020 vorgestellt, demzufolge u.a. die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten stark angestiegen ist. Hierzu erklärte die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Dr. h.c. Charlotte Knobloch: „Der heute veröffentlichte Bericht des Verfassungsschutzes schreibt die negativen Trends der vergangenen Jahre nahezu ungebrochen fort.“„Besonders die deutliche Zunahme rechtsextremer Gewalttaten in Verbindung mit dem sprunghaften Anstieg der Zahl der Angriffe auf Politiker ist erschreckend. Leider passt beides vollkommen zur ebenfalls gestiegenen Zahl antisemitischer Gewalt- und Straftaten: Wo Extremismus grassiert, da ist Judenhass nie weit – und umgekehrt.“

Knobloch erklärte außerdem: „In den Zahlen spiegeln sich auch die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen, von denen zu viele mit den ‚Querdenkern‘ ins extremistische Lager abgerutscht sind. Antidemokratische Desinformation ist ein Gift, das seit Jahren in unsere Gesellschaft einträufelt; im vergangenen Jahr wurde die Dosis noch einmal deutlich erhöht. Der Staat ist gefordert, die Bürger vor diesen Entwicklungen und besonders ihren Folgen zu schützen. Gerade Minderheiten wie die jüdische Gemeinschaft geraten sonst ins Fadenkreuz derjenigen, denen die offene Gesellschaft mit ihrer Freiheit und Selbstbestimmung für jeden Einzelnen ein Dorn im Auge ist.“

 

Alle Beiträge der Kategorie Nachrichten ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

Mai 2021 | Nissan-Ijar | « »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: empfang@ikg-m.de