Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Nachrichten

« Zurück

3. November 2020

Charlotte Knobloch zum Anschlag in Wien: „Unvorstellbare Verachtung für menschliches Leben“

München, 3.11.2020.  Mit Entsetzen hat die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Dr. h.c. Charlotte Knobloch, auf den Anschlag in Wien mit meshreren Toten reagiert: „Ich bin erschüttert über dieses furchtbare Attentat. Die Bilder, die uns aus Wien erreicht haben, zeigen eine Rohheit und eine Verachtung für menschliches Leben, die man sich kaum vorstellen kann. Unser aller Gedanken sind in diesem Moment bei den Opfern und ihren Angehörigen, unser Dank gilt den Einsatzkräften, die Schlimmeres verhindert haben.“

Knobloch weiter: „Die Brutalität des oder der islamistischen Täter, die wahllos Passanten niederschossen, macht sprachlos. Wir sehen diese Anschläge seit Jahren, und der Hass der Attentäter richtet sich stets gegen dasselbe Ziel: unsere Freiheit. Dieses Problem müssen wir klar benennen, um es überwinden zu können.“

Knobloch betonte abschließend: „Dieser Angriff macht leider auch deutlich: Gute Worte allein reichen nicht. Es kann nicht sein, dass die Fassungslosigkeit und das ungläubige Entsetzen, die solche Anschläge stets begleiten, unser letztes Wort sind. Die Demokratie darf nicht wehrlos bleiben gegenüber ihren Feinden. Um gegen die Radikalisierung in unserer Mitte vorzugehen, muss jetzt etwas geschehen. Freiheit braucht Sicherheit.“

Alle Beiträge der Kategorie Nachrichten ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

November 2020 | Cheschwan-Kislew | « »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: empfang@ikg-m.de