Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Veranstaltungen Literaturhandlung

« Zurück

Di. 17.10.2017 | 27. Tischri 5778

Beginn 19:00

Micha Brumlik, Christoph Kasten: Rosenzweig, Luther und die Schrift. Ein deutsch-jüdischer Dialog.

Was fand der Philosoph und Übersetzer Rosenzweig an Luther und seiner Bibelübersetzung?

Wie viele seiner Verwandten spielte Franz Rosenzweig – 1886 in Kassel als Sohn einer assimilierten jüdischen Familie geboren – lange mit dem Gedanken, zum protestantischen Christentum überzutreten, denn das deutsche Kaiserreich war politisch wie kulturell protestantisch geprägt. 1913 entschied er sich dafür, doch Jude zu bleiben.

Mit seinem 1926, drei Jahre vor seinem Tod, verfassten Aufsatz „Die Schrift und Luther“ steht er beispielhaft für eine Kultur, die das deutsche Judentum dem Protestantismus zu schulden meinte. Der von Micha Brumlik herausgegebene Band „Luther, Rosenzweig und die Schrift“ beleuchtet diese Aneignung protestantischer Kultur durch einen deutschen Juden.

Es fragt sich: Was fand der Philosoph und Übersetzer Rosenzweig an Luther und seiner Bibelübersetzung? Darüber sprechen Micha Brumlik, Zentrum Jüdische Studien Berlin/Brandenburg und Christoph Kasten, Universität Frankfurt in der Literaturhandlung, St.-Jakobs-Platz 16.

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie, dem Jüdischen Museum, B‘nai B‘rith und Beth Shalom.

Alle Beiträge der Kategorie Literaturhandlung ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Do. 22.02.2018 | 7. Adar 5778

Kulturzentrum

Podiumsgespräch: „Deutschland war wie ein anderer Planet“ – Russisch-jüdische Zuwanderung aus der ehemaligen Sowjetunion

Beginn 19:00

Über das neue Selbstverständnis und eine veränderte (Erinnerungs-) Kultur diskutieren u. a. der Historiker Dmitrij Belkin, Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) München und Oberbayern, die Publizistin Sonja Margolina und Christian Ude, Alt-OB und Autor. Weiterlesen »

Do. 22.02.2018 | 7. Adar 5778

Kulturzentrum

Podiumsgespräch: „Deutschland war wie ein anderer Planet“ – Russisch-jüdische Zuwanderung aus der ehemaligen Sowjetunion

Beginn 19:00

Beitrag zu Halbjahresschwerpunkt 2017/2018 der mvhs „Russland-Komplex“ Weiterlesen »

So. 25.02.2018 | 10. Adar 5778

Kulturzentrum

»Frauen lernen gemeinsam« | Vortrag von Sarah Brukner: »Ist Esther angekommen?«

Beginn 18:00

Jüdisches Lehrhaus München. Eine Initiative der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern – von Februar bis Mai 2018, jeweils am Sonntag, 18 Uhr

Einladungsflyer als PFD (Download)

Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de