Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Veranstaltungen Literaturhandlung

« Zurück

Do. 16.11.2017 | 27. Cheschwan 5778

Beginn 18:30

Deborah Feldman • Elena Lappin • Ariel Levy – Das zersplitterte Ich

Sind wir nichts weiter als Diebe und Vampire?

Zum Auftakt ihre forum:autoren lädt Doris Dörrie drei Autorinnen zum Diskurs über Heimat in der Sprache, (literarische) Selbstentwürfe, deren Umsetzung und Verlust.

Ort: Literaturhaus, Salvatorplatz 1

Deborah Feldman, 18.30 Uhr
„Überbitten“ bezeichnet eine Versöhnung unter schwierigen Bedingungen. Die New Yorkerin Deborah Feldman erzählt, wie sie in Europa nach ihren Wurzeln sucht – und sich ausgerechnet in Berlin, Stück für Stück (er)findet. „Jetzt stehe ich vor Neuem.“ Im Rahmen des Literaturfestes München im Literaturhaus.

Elena Lappin, 19.30 Uhr
Hineingeboren ins Russische, verpflanzt ins Tschechische, dann ins Deutsche, eingeführt ins Hebräische, adoptiert vom Englischen. Feinsinnig entfaltet die britische Publizistin ihre von vielfacher Emigration geprägte Familiengeschichte. Im Rahmen des Literaturfestes München im Literaturhaus.

Ariel Levy Gegen alle Regeln, 20.30 Uhr
In Ariel Levys Kopf diskutiert ihr kompetentes Ich mit dem verunsicherten Ich. Plötzlich kann sie Ersteres nicht mehr orten: „Schon wieder ist mir jemand abhandengekommen. In den vergangenen Monaten habe ich meinen Sohn verloren, meine Ehepartnerin und mein Zuhause.“ Schreibend versucht Levy zu verstehen, wie all das verschwinden konnte. Sie schraubte an ihrem Lebensplan wie an einem journalistischen Text – und fragt sich nun, was sie übersehen hat. „Gegen alle Regeln“ (Droemer Verlag) ist ein Memoir. Doch was darf eine Schriftstellerin darin erzählen und was nicht? Wie viel ist geklaut? Und wann wird man zum literarischen Vampir? Moderation: Doris Dörrie. Sprache: Englisch/Deutsch.

In Zusammenarbeit mit dem Literaturfest München und dem Literaturhaus.

Alle Beiträge der Kategorie Literaturhandlung ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Di. 17.10.2017 | 27. Tischri 5778

Literaturhandlung

Micha Brumlik, Christoph Kasten: Rosenzweig, Luther und die Schrift. Ein deutsch-jüdischer Dialog.

Beginn 19:00

Was fand der Philosoph und Übersetzer Rosenzweig an Luther und seiner Bibelübersetzung? Weiterlesen »

Di. 24.10.2017 | 4. Cheschwan 5778

Veranstaltungen

Feierstunde zu Ehren von drei „Gerechten unter den Völkern“

Beginn 16:00

Mit Eröffnung der Yad Vashem-Ausstellung „Ich bin meines Bruders Hüter“ (Gerechte unter den Völkern) Weiterlesen »

Do. 26.10.2017 | 6. Cheschwan 5778

Kulturzentrum

„Nicht ganz koscher – Vaterjuden in Deutschland“

Beginn 19:00

Buchpräsentation mit Ruth Zeifert und Gespräch mit den Rabbinern Dr. Tom Kučera und Steven E. Langnas (angefragt) Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de