Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Das Saul-Eisenberg-Seniorenheim

Im berühmten münchner Künstlerviertel Schwabing liegt das Saul Eisenberg Seniorenheim der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, das in den Jahren 1982 und 1983 mit großzügiger Unterstützung des jüdischen Philanthropen Saul Eisenberg, der Landeshauptstadt München und des Freistaates Bayern neu errichtet wurde.

Das Haus verfügt über 54 Plätze und wird von der Arbeiterwohlfahrt München, gemeinnützige Betriebs-GmbH , im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern K.d.ö.R. betrieben. Der nahe Englische Garten dient als Stätte der Erholung und Erbauung und ermöglicht wunderschöne Spaziergänge. Aber auch der hauseigene Rosengarten ist eine bezaubernde Oase mitten in Schwabing.

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen sind entsprechend der Pflegestufen und orientieren sich an den aktuellen Bedürfnissen der BewohnerInnen.

Dazu gehören unter anderem:

  • Unterkunft überwiegend in Einbettzimmern mit internem Telefonanschluß, Dusche und WC, Satellitenprogramm
  • hauseigene Synagoge und auf Wunsch religiöse Betreuung durch unser Rabbinat
  • vollstationäre koschere Verpflegung
  • gemeinschaftliche Begehung der jüdischen Feiertage
  • Grundpflege und Behandlungspflege
  • Zuführung zu Ärzten und Therapeuten
  • Wäscheversorgung
  • spezielle Betreuung für dementiell erkrankte BewohnerInnen in Deutsch, Russich, Englisch und Französisch
  • Heimbeirat
  • Bibliothek
  • Friseur- und Fußpflege im Haus
  • Unterstützung bei behördlichen Anforderungen
  • soziale Betreuung
  • Beschäftigungs-, Gruppen- und Freizeitangebote wie Yoga, Tanzgymnastik, Gedächtnisspiele, Ausflüge

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne die Heimleitung oder die Pflegedienstleitung.

Kontakt:
Telefon +49 (0)89 381 73 0
Telefax +49 (0)89 381 73 100
E-Mail: eisenberg-seniorenheim@awo-muenchen.de

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Di. 28.03.2017 | 1. Nissan 5777

Kulturzentrum

Gesprächsabend: „Allein unter Flüchtlingen“ – Buchvorstellung und Gespräch mit Tuvia Tenenbom

Beginn 19:00

Für den Suhrkamp Verlag ist „Allein unter Flüchtlingen“ von Tuvia Tenenbom das Buch des Monats März 2017.

Weiterlesen »

So. 02.04.2017 | 6. Nissan 5777

Kulturzentrum

Studientag: „Kain – Der tötende Mensch“

Beginn 10:30

Bis 17 Uhr – Referent: Prof. Dr. Dr. h.c. Daniel Krochmalnik Weiterlesen »

Mi. 05.04.2017 | 9. Nissan 5777

Kulturzentrum

Film und Gespräch – Body & Soul Spezial: „Linie 41“

Beginn 18:00

Dokumentarfilm. Deutschland 2015, 101 Min. Regie: Tanja Cummings Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de