Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Veranstaltungen Kulturzentrum

« Zurück

Mi. 28.06.2017 | 4. Tamusz 5777

Beginn 19:00

Lesung und Gespräch: „Mit dem Mut der Verzweiflung. Mein Widerstand im Berliner Untergrund 1943–1945“ und „Die schönsten Jahre meines jungen Lebens“

Erinnerungen von Zvi Avram an Kindheit, Jugend und seine Arbeit für die Jewish Agency for Palestine

2015 erschienen beim Metropol Verlag in Berlin die Lebenserinnerungen von Zvi Aviram, herausgegeben von Beate Kosmala und Patrick Siegele.

5b Zvi_Aviram © Anne Frank Zentrum

Zvi Aviram © Anne Frank Zentrum

Der Autor Zwi Aviram wurde 1927 als Heinz Abrahamsohn in Berlin geboren und lebt heute in Raanana bei Tel Aviv. Zvi Aviram überlebte die Schoah versteckt in Berlin. Nach der Verhaftung seiner Eltern tauchte er 16-jährig unter und schloss sich der zionistischen Widerstandsgruppe Chug Haluzi (Kreis der Pioniere) an. Während seiner Odyssee durch veschiedene Quartiere wurde er zweimal verhaftet.

Nach der Befreiung gelangte der 18-jährige auf abenteuerliche Weise nach München, wo er für die Jewish Agency for Palestine tätig war bis zu seiner ersehnten  Alijah nach Israel kurz vor der Staatsgründung. Die Zeit in München bezeichnet er in seinen Memoiren als die »interessantesten und schönsten Jahre« seines jungen Lebens.

Begrüßung:  Dr. Kirstin Frieden, NS-Dokumentationszentrum

5c Buchcover Mit_dem_Mut_der_Verzweiflung

Buchcover zu »Mit dem Mut der Verzweiflung« von Z. Aviram

Moderation: Dr. Beate Kosmala & Patrick Siegele

Lesung: Lesung mit dem Schauspieler Nicholas Reinke Gespräch mit Zvi Aviram

Schlusswort: Ellen Presser, Leiterin des Kulturzentrums der Israelitischen Kultusgemeinde

Eintritt frei, weitere Informationen unter  www.ns-dokuzentrum-muenchen.de

Veranstalter: Anne Frank Zentrum, Bayerische Landeszentrale für politische Bildung, Gedenkstätte Stille Helden in der Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Kooperation mit dem NS-Dokumentations-zentrum München und dem Kultur­zentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern

Veranstaltungsort: NS-Dokumentationszentrum München, Brienner Straße 34

Unbenannt

(PDF-Download)

Alle Beiträge der Kategorie Kulturzentrum ansehen »

VeranstaltungenÜberblick »

Dezember 2017 | Kislew-Tewet | « »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de