Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Alle Beiträge der Kategorie Nachrichten

Religion  |  Kultur  |  Jugend

« Zurück

Beste Perspektiven

Sonntag, den 23. April 2017

Das Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte wird ausgebaut. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen vom 16.03.2017. Ein gemeinsames Finanzierungskonzept von Bund und Ländern hat es möglich gemacht: Das Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München wird zu einem dauerhaften Pfeiler der internationalen Holocaust-Forschung und baut seine Forschungsaktivitäten deutlich aus. Weiterlesen »

»Es war ein Mammutprojekt«

Sonntag, den 23. April 2017

Das IKG-Gemeindezentrum am Jakobsplatz feiert sein zehnjähriges Bestehen. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen vom 23.03.2017. Das Gemeindezentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern kann zehnjähriges Bestehen feiern – und eine Erfolgsgeschichte, die alle Erwartungen übertrifft. Weiterlesen »

Maccabi im Herzen

Sonntag, den 23. April 2017

Die IKG feierte den 90. Geburtstag des Maccabi-Gründungsmitglieds Michael Bardos. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen vom 21.04.2017 Meter und Sekunden, Punkte, Tore und Platzierungen spielten beim TSV Maccabi einen Tag lang keine Rolle. Ganz im Mittelpunkt stand Michael Bardos, ehemaliger Präsident des Vereins und letztes lebendes Gründungsmitglied. Weiterlesen »

Europa wird 60 | Knobloch: „Wir müssen das Jahrhundertprojekt des Friedens bewahren“

Freitag, den 24. März 2017

München, 24. März 2017. Am 25. März 1957 haben Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg die Römischen Verträge unterzeichnet und damit den Grundstein der heutigen Europäischen Union gelegt. Anlässlich des Jubiläums der Geburtsstunde der EU appelliert Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, an die Politiker und Bevölkerungen der EU, dieses Jahrhundertwerk des Friedens zu bewahren und zu stärken. Weiterlesen »

Dachau: „Amerika rettete Europas Seele“

Donnerstag, den 23. Februar 2017

US-Vizepräsident Mike Pence und IKG-Präsidentin Charlotte Knobloch besuchten die KZ-Gedenkstätte in Dachau. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen vom 23.2.2107. Der neue US-Vizepräsident Mike Pence, der sich am Wochenende anlässlich der Sicherheitskonferenz in München aufhielt, hat am vergangenen Sonntag zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter die Gedenkstätte auf dem Gelände des früheren Konzentrationslagers Dachau besucht. Zum Abschluss besuchte er zusammen mit IKG-Präsidentin Charlotte Knobloch die jüdische Gedenkstätte. Weiterlesen »

Für den guten Zweck

Donnerstag, den 23. Februar 2017

Das Auktionshaus Neumeister versteigerte Gemälde von Max Mannheimer. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen vom 23.2.2017. Dem im September vergangenen Jahres verstorbenen Max Mannheimer sel. A. jedes Jahr am 6. Februar zum Geburtstag zu gratulieren, war für Alt-Oberbürgermeister Christian Ude nie nur ein dienstlicher Pflichttermin. Weiterlesen »

Starke Partner

Donnerstag, den 16. Februar 2017

Das Jüdische Gymnasium und die Technische Universität arbeiten zukünftig eng zusammen. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen vom 16.2.2017. Das Jüdische Gymnasium, das erst im September seinen Betrieb aufnahm, entwickelt sich in rasantem Tempo zu einer Erfolgsgeschichte. Weiterlesen »

BDS: Antizionismus in Gräfelfing

Donnerstag, den 16. Februar 2017

Warum ein Konzert für israelfeindliche Organisationen stattfinden konnte. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen vom 16.2.2017. Protestnoten erreichten die Bürgermeisterin, aufgewühlte Mails, nachdenkliche Briefe, doch umstimmen ließ sie sich nicht mehr. Weiterlesen »

176 Straftaten

Freitag, den 10. Februar 2017

Antisemitisch motivierte Delikte steigen auch in Bayern sprunghaft an. Von Helmut Reister, erschienen in der Jüdischen Allgemeinen, 2.2.107. Die bayerischen Behörden haben im vergangenen Jahr einen besorgniserregenden Anstieg antisemitisch motivierter Straftaten registriert. Wie eine Auswertung der Polizeistatistiken durch das Innenministerium ergab, stieg die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 33 Prozent auf 176 Einzelfälle. Weiterlesen »

8. Jüdische Filmtage in München – vom 19. Januar bis 22. Febuar 2017

Montag, den 9. Januar 2017

plakatSehr geschätztes Publikum, im Februar 2007 bezog die Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern das Jüdische Gemeindezentrum. Damit eröffneten sich neue Möglichkeiten, jüdische Kultur in all ihrer Vielfalt im eigenen Haus zu pflegen und zu präsentieren. Auch im Jahr 2017 feiern wir nicht nur zehnjähriges Jubiläum unserer Präsenz und Aktivität am St.-Jakobs-Platz, sondern wir laden zu zahlreichen Kulturereignissen ein, wie jedes Jahr im Januar und Februar beginnend mit den Jüdischen Filmtagen am Jakobsplatz.

Das komplette Programm der 8. Jüdischen Filmtage in München finden Sie in diesem Booklet (PDF-Download). Weiterlesen »

« Vorherige Einträge Nächste Einträge »

VeranstaltungenÜberblick »

Aktuelle Veranstaltungen


Mi. 28.06.2017 | 4. Tamusz 5777

Kulturzentrum

Lesung und GespräcH: „Mit dem Mut der Verzweiflung. Mein Widerstand im Berliner Untergrund 1943–1945“ und „Die schönsten Jahre meines jungen Lebens“

Beginn 19:00

Erinnerungen von Zvi Avram an Kindheit, Jugend und seine Arbeit für die Jewish Agency for Palestine Weiterlesen »

So. 02.07.2017 | 8. Tamusz 5777

Kulturzentrum

Bürgerfest: Die Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern feiert „10 Jahre am Jakobsplatz“

Beginn 12:00

Ein Blick ins Programm …. Weiterlesen »

Di. 04.07.2017 | 10. Tamusz 5777

Orchester Jakobsplatz

Orchester Jakobsplatz präsentiert: Schabbat – Ein Festtag für Paul Ben-Haim

Beginn 20:00

Hochschule für Musik und Theater München, Großer Saal Weiterlesen »

Alle Veranstaltungen »

Israelitische Kultusgemeinde
Kontakt
Israelitische Kultusgemeinde
München und Oberbayern K.d.ö.R.
St.-Jakobs-Platz 18
80331 München
Tel: +49 (0)89 20 24 00 -100
Fax: +49 (0)89 20 24 00 -170
E-Mail: info@ikg-m.de